Arten von Kontrollen bei der Ankunft, je nach Transportmittel

Wenn Sie mit dem Flugzeug reisen:
1. In jedem Fall müssen Sie vor Antritt Ihrer Reise ein Gesundheitskontrollformular über die Website Spain Travel Health oder die Apps für Android– oder iOs-Geräte iOs ausfüllen. Im Anschluss erhalten Sie einen QR-Code, den Sie beim Boarding und bei der Ankunft in Spanien vorzeigen müssen.

 

2. Wenn Sie EU-Bürger sind und aus einem EU-Land/Gebiet kommen, das in Bezug auf COVID-19 als risikoreich gilt, benötigen Sie das digitale EU-COVID-Zertifikat, das in den SpTH-Antrag selbst hochgeladen wird, wenn Sie das Formular ausfüllen. Dieses Zertifikat bescheinigt eine dieser drei Varianten:

-Sie sind gegen COVID 19 geimpft worden.
-Sie haben ein negatives Testergebnis erhalten.
-Sie haben sich von COVID 19 erholt.

Damit erhalten Sie einen QR FAST CONTROL, der die Abläufe bei Ihrer Ankunft in Spanien beschleunigt und Wartezeiten und zusätzliche Kontrollen vermeidet.

Wenn Sie kein digitales EU-COVID-Zertifikat haben oder es nicht in SpTH hochladen können, müssen Sie die Details des Zertifikats, dass Sie haben, manuell eingeben. In diesem Fall dauert es länger, die Gesundheitskontrolle zu durchlaufen, da es sich um die mögliche Überprüfung Ihres Zertifikats durch die Mitarbeiter der Gesundheitskontrolle handelt.

Minderjährige zwischen 12 und 18 Jahren, die nur eine Impfdosis erhalten haben, müssen bei ihrer Einreise nach Spanien einen NAT- oder Antigen-Test vorweisen. Kinder unter 12 Jahren müssen diese Bescheinigungen nicht vorlegen.

 

3.Wenn Sie aus einem Risikoland/-gebiet außerhalb der EU/des EWR kommen, ist touristischen Reisenden die Einreise mit einer von den zuständigen Behörden des Herkunftslandes ausgestellten Impfbescheinigung ab 14 Tagen nach Verabreichung der letzten Dosis für den vollständigen Impfschutz (Grundimmunisierung) gestattet, vorausgesetzt, seit Verabreichung der letzten Dosis des besagten Impfschutzes sind nicht mehr als 270 Tage vergangen. Ab diesem Zeitpunkt muss die Impfbescheinigung den Erhalt einer Auffrischungsdosis („Booster“) nachweisen (gilt ab 1. Februar 2022).

Als vollständiger Impfschutz gelten die Vorgaben gemäß den Bestimmungen in der Impfstrategie gegen COVID-19 in Spanien. Informieren Sie sich anhand der Karte auf der Homepage über die zugelassenen Impfstoffe, indem Sie das Herkunftsland Ihrer Reise aufrufen.

 

Sie erhalten einen QR DOCUMENTAL CONTROL-Code, der bedeutet, dass Ihr Zertifikat bei der Ankunft überprüft wird (wenn Sie aus einem Nicht-Risiko-Land kommen, erhalten Sie einen QR FAST CONTROL).

Minderjährige zwischen 12 und 18 Jahren, die Bürger eines Drittlandes sind und aus einem Drittland kommen, das von den vorübergehenden Reiseeinschränkungen betroffen ist, können nur für touristische Zwecke nach Spanien einreisen, wenn sie komplett geimpft sind. Nur Kinder unter 12 Jahren brauchen kein Gesundheitszeugnis vorzulegen.

In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zu den Ausnahmefällen. Am Anfang der Seite haben Sie zudem Zugriff auf die Informationen zu den Einreisebedingungen, die für die Bürger jedes Landes gelten.

 

4. Bei der ersten Einreise nach Spanien müssen Sie eine Gesundheitskontrolle bestehen, die mindestens die Messung der Temperatur mit einem berührungslosen Thermometer oder einer Wärmebildkamera, eine Dokumentenprüfungund eine visuelle Kontrolle Ihres Zustands umfasst. Wenn Sie ein Passagier im internationalen Transit sind, sind Sie von der Gesundheitskontrolle befreit, aber auch Sie müssen auch einen QR-Code (QR TRANSIT) erhalten. Wenn der Transit das Passieren von Grenzkontrollstellen und damit die Einreise in spanisches Hoheitsgebiet voraussetzt, müssen Sie die Bordkarte oder den Kaufbeleg für den nächsten Flug bzw. die nächsten Flüge der Verbindung vorlegen, um nachzuweisen, dass es sich um ein internationales Endziel handelt. Dann können Sie Ihre Reise fortsetzen, sofern der Transit weniger als 24 Stunden dauert und Sie das Flughafengelände nicht verlassen. Sehen Sie hier die geltenden Vorschriften ein.

Wenn der Verdacht besteht, dass Sie an COVID-19 oder einer anderen Erkrankung leiden, die ein Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellt, werden Sie einer ärztlichen Einschätzung unterzogen und es kann ein diagnostischer Test auf aktive Infektion (ein PCR/TMA/RT-LAMP-Test) bei Ihnen durchgeführt werden. Darüber hinaus können die Mitarbeiter der Gesundheitskontrollen an den Grenzen einen diagnostischen Test durchführen, wenn Sie aus einem Risikoland kommen. Ausnahmsweise kann von bestimmten Passagieren verlangt werden, innerhalb von 48 Stunden nach ihrer Ankunft in Spanien einen Test durchzuführen.

Wenn Sie aus einem Hochrisikoland oder -gebiet kommen  (siehe aktuelle Liste hier), wobei darunter solche Länder und Gebiete fallen, in denen eine signifikante Verschlechterung der epidemiologischen Situation festgestellt wurde oder in denen besonders besorgniserregende Varianten festgestellt wurden, müssen Sie gleichzeitig eine Impf- oder Genesungsbescheinigung und eine PCR-Testbescheinigung über eine aktive COVID-19-Infektion mit negativem Ergebnis vorlegen.

 

Wenn Sie mit dem Schiff reisen (Fähren):
1. Die Anforderungen und Arten der Kontrolle sind die gleichen wie bei Flugreisen, mit der Ausnahme, dass das Formular für die Gesundheitskontrolle über den folgenden Link ausgefüllt werden muss: https://spthm.puertos.es/

 

Was passiert, wenn Sie auf dem Landweg einreisen?
1. Es braucht keinerlei Gesundheitskontrollformular vorgelegt zu werden.
2. Reisende über 12 Jahren aus Risikoländern oder -gebieten, die auf dem Landweg von Frankreich nach Spanien einreisen, müssen eine Impfbescheinigung/Testbescheinigung/Genesungsbescheinigung vorweisen.