Häufige Fragen

FORMULAR ZUR GESUNDHEITSKONTROLLE

 

Wer ist dazu verpflichtet, das Gesundheitskontrollformular vorzuzeigen?

Alle Passagiere, die über den Luftweg nach Spanien einreisen und über kein digitales COVID-Zertifikat der EU verfügen. Kinder unter 12 Jahren und Passagiere im internationalen Transitverkehr müssen dieses Formular nicht vorzeigen.

Das Formular muss vor Reiseantritt ausgefüllt werden.

Wo kann ich das Formular ausfüllen?
Über die Website Spain Travel Health oder die Apps für Android oder iOs.

Wo muss ich das Formular vorzeigen?
Sie erhalten einen QR-Code, den Sie in digitaler oder Papierform beim Boarding und bei Ihrer Ankunft in Spanien vorzeigen müssen.

 

 

GESUNDHEITSZERTIFIKAT

 

Was muss ich als EU-Bürger mit mir führen?

Ein digitales EU-COVID-Zertifikat, das eine dieser drei Umstände nachweist:

-Sie sind gegen COVID-19 geimpft. Weitere Informationen.
– Sie haben einen Diagnosetest mit negativem Ergebnis durchführen lassen.
-Sie haben sich von COVID 19 erholt.

Wenn Sie kein digitales COVID-Zertifikat der EU oder äquivalentes Dokument haben, müssen Sie die Einzelheiten Ihres Zertifikats manuell in das Gesundheitskontrollformular eingeben. In diesem Fall dauert es länger, die Gesundheitskontrolle zu durchlaufen, da es sich um die mögliche Überprüfung Ihres Zertifikats durch die Mitarbeiter der Gesundheitskontrolle handelt.

Minderjährige zwischen 12 und 18 Jahren, die nur eine Impfdosis erhalten haben, müssen bei ihrer Einreise nach Spanien einen NAT- oder Antigen-Test vorweisen. Kinder unter 12 Jahren müssen diese Bescheinigungen nicht vorlegen.

Was muss sich bei meiner Ankunft in Spanien vorzeigen, wenn ich aus einem Drittland einreise?

Personen, die zu touristischen Zwecken reisen, dürfen mit einer vom Gesundheitsministerium für diesen Zweck anerkannten Impf- oder Genesungsbescheinigung einreisen.

Die Impfbescheinigung muss von den zuständigen Behörden des Herkunftslandes mindestens 14 Tage nach Verabreichung der letzten Dosis des vollständigen Impfplans (Grundimmunisierung) ausgestellt worden sein, und seit der Verabreichung der letzten Dosis dürfen nicht mehr als 270 Tage vergangen sein. Ab diesem Zeitpunkt muss die Impfbescheinigung den Erhalt einer Auffrischungsdosis („Booster“) nachweisen. Bitte beachten Sie, dass die Pflicht einer Auffrischungsimpfung und die 270-tägige Verfallsfrist nicht für Kinder ab 12 und bis 18 Jahren gelten. Kinder ab 12 und bis 18 Jahre gelten also auch dann als geimpft, wenn seit der letzten Dosis 270 Tage vergangen sind, ohne dass sie eine Auffrischungsdosis erhalten haben.

Sehen Sie die Impfstoffe ein, die gegenwärtig von der Europäischen Arzneimittel-Agentur oder der Weltgesundheitsorganisation genehmigt sind. Bescheinigungen mit Impfstoffen, die nicht von diesen Organismen genehmigt wurden, werden akzeptiert, sofern die letzte Dosis mit einem dieser genehmigten Impfstoffe erfolgte. Als vollständiger Impfschutz gelten die Vorgaben gemäß den Bestimmungen in der Impfstrategie gegen COVID-19 in Spanien.

Kinder zwischen 12 und 17 Jahren, die aus einem Nicht-EU-Land bzw. einem Land außerhalb des Schengen-Raums kommen, für das vorübergehende Beschränkungen für nicht notwendige Reisen gelten, können ohne Impfnachweis nach Spanien einreisen. Ausreichend ist ein NAAT-Test nach der Nukleinsäure-Amplifikations-Technik (RT-PCR o. ä.) mit negativem Ergebnis, der 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt wurde. Kinder unter 12 Jahren können ohne jegliche Bescheinigung einreisen.

Wenn Sie für Ihre Einreise eine Genesungsbescheinigung vorzeigen möchten, muss diese von den zuständigen Behörden oder einem Arzt mindestens 11 Tage nach dem ersten NAAT-Diagnosetest (PCR, TMA, LAMP o. ä.) oder Antigen-Schnelltest mit positivem Ergebnis ausgestellt worden sein. Die Bescheinigung ist nach dem ersten positiven Testergebnis 180 Tage gültig. Der Schnelltest muss auf der Liste des Ausschusses für Gesundheitssicherheit der Europäischen Union aufgeführt sein und von qualifizierten Fachkräften durchgeführt werden.

Wenn Sie über eine Genesungsbescheinigung verfügen, die kein digitales Covid-Zertifikat der EU oder ein äquivalentes Dokument ist, müssen Sie den Diagnosetest vorzeigen, auf dem diese Genesungsbescheinigung beruht.

In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen über die verschiedenen Ausnahmeregelungen und auf der Karte der Startseite erfahren Sie, welche besonderen Einreisebedingungen für jedes Land gelten.

 

 

DIGITALES COVID-ZERTIFIKAT DER EUROPÄISCHEN UNION

 

Was ist das?

Es handelt sich um eine digitale Beglaubigung, die beweist, dass der Inhaber gegen COVID-19 geimpft wurde, vor dieser Krankheit genesen ist oder einen Diagnosetest für SARSCoV2 mit negativem Testergebnis durchgeführt hat. Auf diese Weise soll der freie Personenverkehr in der Europäischen Union gewährleistet werden.

Hinweis: Seit dem 1. Februar 2022 müssen einige digitale COVID-Impfbescheinigungen der EU nach Erhalt der Booster-Impfung erneut ausgestellt werden. Kontaktieren Sie bitte die für die Ausstellung zuständige Behörde und überprüfen Sie die Gültigkeit vor Ihrer Reise.

Für welche Länder ist es gültig und wo wird es ausgestellt?

Für alle Länder der Europäischen Union. Es kann z. B. von Krankenhäusern, Testzentren oder Gesundheitsämtern ausgestellt werden.

Muss ich dafür bezahlen?

Es ist kostenlos.

Können einige Länder Zertifikate ausstellen, die dieselbe Gültigkeit wie ein digitales COVID-Zertifikat der EU haben?

Ja. Finden Sie hier das Ausstellungsland und überprüfen Sie, ob Ihr Zertifikat akzeptiert wird.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte unserer Rubrik „Digitales COVID-Zertifikat der EU

 

 

GESUNDHEITSKONTROLLE

 

Muss man sie zur Einreise nach Spanien durchlaufen?

Alle Passagiere, die über den Luft- oder Seeweg einreisen, können bei Ihrer Ankunft in Spanien einer Gesundheitskontrolle unterzogen werden, die mindestens eine Temperaturmessung, die Überprüfung der Dokumente und eine visuelle Begutachtung der körperlichen Verfassung umfasst. Die anwendbaren Richtlinien für Passagiere im internationalen Transitverkehr finden Sie hier.

Kann ich dazu aufgefordert werden, einen Diagnosetest zu machen?

Wenn der Verdacht besteht, dass Sie an COVID-19 oder einer anderen Erkrankung leiden, die ein Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellt, werden Sie einer ärztlichen Einschätzung unterzogen und es kann ein diagnostischer Test auf aktive Infektion (ein PCR/TMA/RT-LAMP-Test) bei Ihnen durchgeführt werden.

Des Weiteren kann das Gesundheitspersonal einen Diagnosetest durchführen, wenn Sie aus einem Hochrisikogebiet bzw. einem Land einreisen, deren Risikograd gegenwärtig bewertet wird.

 

 

WÄHREND IHRES AUFENTHALTS IN SPANIEN

 

Was sollte ich beachten?

Beachten Sie stets die COVID-19-Empfehlungen der Gesundheitsbehörden.