Masken: Wissen Sie schon, welche Maske Sie für Ihre Reise wählen?

Es ist wichtig, die vorhandenen Maskentypen zu kennen und sich bei den Gesundheitsbehörden des Zielortes oder beim Transportunternehmen zu erkundigen, welcher Maskentyp für unsere Reise am besten geeignet ist.

Hygienemasken

Medizinische Masken

Partikelfiltrierende Masken

Zusammensetzung

Eine oder mehrere Lagen Textilmaterial

Zellulose oder Polypropylen

Mehrere Lagen Mikropartikelfilter

Typen*

Sie können wiederverwendbar oder für den einmaligen Gebrauch bestimmt sein

Sie können zum Typ I oder Typ II zählen

Mehrere Lagen Mikropartikelfilter

Schutz

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Filter

Wiederverwendbare Masken: Mit einer Filterwirksamkeit gleich oder über 90%

Einmal-Masken: Mit einer Filterwirksamkeit gleich oder über 95%

Typ I: Gleich oder höher als 95%.

Typ II: Gleich oder höher als 98%.

IIR: Sie gehören zum Typ II und sind außerdem beständig gegen Blutspritzer und andere Körperflüssigkeiten.

FFP1: Gleich oder höher als 78%

FFP2: Gleich oder höher als 92%

FFP3: Gleich oder höher als 98%

Sie haben möglicherweise ein Ausatemventil, das in einigen Ländern verboten ist.

Wiederverwendung

Es kommt darauf, ob das Modell wiederverwendbar ist oder nicht

Nein

Nur Masken, die mit einem R gekennzeichnet sind: Höchstens 8 Stunden

Nutzungsdauer

Es wird empfohlen, alle 4 Stunden zu wechseln

Es wird geraten, alle vier Stunden zu wechseln.

Masken, die nicht mit einem R gekennzeichnet sind, sollten alle 4 Stunden gewechselt werden.

Wen schützen sie?

Sie schützen andere Menschen

Sie schützen andere Menschen

Sie schützen mich und andere Menschen

In Europa gewährleistet die CE-Kennzeichnung gefolgt von vier Ziffern, dass die Maske den geltenden Rechtsvorschriften entspricht.

*Die Bezeichnungen FFP1, FFP2 und FFP3 stammen aus Europa, daher haben andere Länder ihre eigenen Modelle. Die FFP2-Masken beispielsweise sind den Masken mit den Bezeichnungen KN95, N95, P2 oder DS gleichzusetzen

Welche Masken sollte ich ablehnen?

Lehnen Sie alle Masken ab, die:

Sich nicht korrekt an Ihre Gesichtsform anpassen lassen, die beispielsweise nicht anliegen, zu locker oder zu eng sitzen.

Aus Materialien hergestellt sind, die das Atmen erschweren, wie Kunststoff

Die aus Strickstoff sind oder aus Stoffen mit grober Struktur hergestellt sind

Die nur aus einer Schicht bestehen.