viajar en tiempos de covid

Reisen in Zeiten von Covid. So praktiziert man sicheren Tourismus

Reisen Sie auch in Zeiten von CORONA.  Die Zielorte und der Tourismussektor bemühen sich Tag für Tag, das Reisen weiterhin sicher zu machen. Hier besprechen wir ein paar Punkte, die Sie bei der Planung Ihrer nächsten Reise beachten sollten.

 

1. Finden Sie heraus, wohin Sie reisen können

Ist das Reisen von Ihrem Heimatland aus erlaubt? Informieren Sie sich über die Verbote bzw. Reisewarnungen Ihres Landes. Diese Angaben finden Sie in der Regel auf der Webseite des Außenministeriums.

Dürfen in Ihrem gewünschten Zielland Reisende aus Ihrem Land einreisen? Manche Länder geben Beschränkungen bzw. Auflagen für Reisende aus bestimmten Ländern oder Regionen vor (Diagnosetests, Quarantänezeiten u. a.). Diese Auflagen finden Sie bei den offiziellen Behörden Ihres Reiseziels.

 Wenn Sie nach Spanien reisen, finden Sie alle relevanten Informationen unter spain.info. Bewerten Sie Ihr Reiseziel mit diesem Tool, das wir für Sie entwickelt haben. 

 

2. Denken Sie über Reiseversicherungen nach

Wir raten Ihnen auch den Abschluss einer Reiseversicherung. Neben der Krankenversicherung während Ihrer Reise umfassen sie auch eine Entschädigung bei Verspätung oder Annullierung der Reise durch die Gesellschaft. Eine Reiserücktrittsversicherung kann Vorfälle und Unvorhergesehenes vom Antritt der Reise an abdecken und bei höherer Gewalt ggf. Ihren Betrag erstatten.

 

3. Prüfen Sie Ihre Rechte als Verbraucher

Es ist ratsam, sich nach den Bedingungen der von Ihnen beauftragten Tourismusunternehmen zu erkundigen, falls neue Einschränkungen durch Covid entstehen.

 

4. Muss ich bei meiner Rückkehr in Quarantäne gehen?

Ihr Heimatland betrachtet Ihr Reiseziel möglicherweise als ein Risikogebiet: In diesem Fall sollten Sie wissen, welche Maßnahmen es bei Ihrer Rückkehr anwenden wird. Vom Vorlegen eines aktuellen Diagnosetests vor Aufnahme des Alltags bis zur häuslichen Quarantäne, die normalerweise 7 bis 14 Tage andauert. Vergewissern Sie sich, dass Sie umfassend informiert sind, indem Sie sich an das Außenministerium Ihres Landes wenden.